Da ich ja weiß was hier alle gerne essen, habe ich die ursprünglich aus Indonesien stammenden Sate Spieße in Erdnuss Marinade gemacht, mit Erfolg.

Satè SpießeHähnchen Satè Spieße

Natürlich kann man auch Zutaten die man entweder nicht mag oder nicht hat durch andere ersetzen. Obwohl manchmal muss man auch mal mutig sein und Neues ausprobieren.

Erdnuss MarinadeWir haben uns, weil wir Erdnusssoße lieben, für Sate Spieße in Erdnuss Marinade entschieden. Auch eine ausgewählte Gemüsemischung mit z.B. Karotten, Gurken, Schalotten und Chili passen hervorragend.

Wir haben die Spieße aus marinierter Hähnchenbrust gemacht. Gerne werden die Spieße auch aus mariniertem Fisch oder Fleisch nach Geschmack zubereitet.

Ursprünglich werden die Spieße auf Bambus gespießt und über Holzfeuer gegrillt, wir habe jetzt Schaschlik Holzspieße genommen und eine Grillpfanne. Das hat auch wunderbar funktioniert.

So nun hab ich genug erzählt, jetzt wird gekocht :)

Zutaten für 4-5 Personen

1kg Hähnchenbrust / Beilage (Reis, Baguette oder Gemüse)

Zutaten für die Erdnuss Marinade: 4EL Erdnusscreme/butter, 1 TL Knoblauch, 1TL Chili, 1TL Teriaki, Asia Gewürzmischung, 2TL Zitronensaft, 2EL Sojasoße, 400ml Wasser und Zucker, Salz und Pfeffer zum abschmecken.

Zubereitung der Sate Spieße

Hähnchen Sate SpießeDas Fleisch in dünne lange Streifen schneiden und wellenförmig auf die Holzspieße aufziehen.

Die Erdnussbutter mit dem Wasser verrühren und ein paar Minuten einkochen lassen. Alle Gewürze hinzugeben und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Nun die vorbereiteten Spieße mit der Erdnusscreme einpinseln und eine Stunde im Kühlschrenk ziehen lassen.

Wer mag kann Curryreis dazu Servieren, Baguette oder nur Gemüse.

Die Spieße in der Pfanne braten und mit Erdnusssoße und den beliebigen Beilagen servieren. Zitronensaft über die Spieße träufeln und zur Deko ein paar Sesam Körner drüber, fertig.