Allem Anfang wohnt ein Zauber inne … so ist es für mich auch immer am Jahresbeginn! Ich finde diese kalten, trüben Tage ideal um endlich die schon oft verschobene Aufräumaktion zu starten!

SIY FashionMeistens fange ich mit den Kleiderschränken der Kinder an. Hier ist schnell einiges zu kurz, zu eng, zu alt geworden. Sehr gut erhaltene Sachen versuche ich im Second Hand Laden zu verkaufen, Markenklamotten auch schon mal  ebay, bzw. ebay-kleinanzeigen.de.

Da in meinem Freundes- und Bekanntenkreis leider z.Z. kein jüngeres Kind ist, bringe ich den Rest dann zur Kleidersammlung vom Roten Kreuz. Manchmal bringe ich sie auch zu anderen Sammelstellen in meiner Nähe, achte allerdings immer darauf, dass die gesammelte Kleidung an caritative Stiftungen geht – und nicht von Händlern wiederverkauft wird (s. auch fairwertung.de/standort)

Mich von den Sachen in meinem Kleiderschrank zu trennen, fällt mir schon schwerer. Manchmal gibt’s ein echten Fehlkauf, der direkt in die Altkleidersammlung wandert. Bei den anderen Sachen überlege ich: Brauche ich es wirklich? Gefällt und passt es mir (jetzt!)? und: Wann habe ich es zuletzt getragen? Das ist die k.o. Frage, weil auch ich Kleidung horte, die ‚eigentlich’ noch gut ist, die ich aber doch nicht mehr anziehe. Manchmal lasse ich Gnade walten und räume die Sachen dennoch wieder zurück. Aber bei der nächsten Aufräumaktion, wenn ich sie bis dahin immer noch nicht angehabt habe, kommen sie echt weg!

Und wohin mit den restlichen Sachen?

AufräumenManche ungeliebte Geschenke oder überflüssig gewordenes Geschirr, alte Bücher, gebrauchtes Kinderspielzeug bringe ich neuerdings in die Giftbox bei uns im Ort. Hier kann jeder kostenlos gut erhaltene Sachen (auch Kleidung) abgeben und sich ggf. auch etwas Anderes dafür dort aussuchen.

Überhaupt: Gibt es immer mehr Tausch- oder sogenannte swap-Partys, die auch noch Spaß machen! Bücher kann man übrigens auch oft in Büchereien, Krankenhäuser und Altenheimen abgeben. Oder natürlich über’s Internet verkaufen, hier gibt es spezielle Bücherbörsen wie z.B. booklooker, wo man auch selbst schöne Schnäppchen finden kann.

Wie bekomme ich Ordnung in mein Schreibtisch-Chaos?

Hier helfen professionelle Ablagesysteme, beschriftete Schubladen und übersichtliche Aufbewahrung für sämtliche Utensilien. Dafür lohnt sich auch etwas mehr Geld auszugeben, dann hält sich die Ordnung auch länger. Wenn ich viele unbearbeitete Stapel habe, sortiere ich diese thematisch in To-Do Mappen und nehme mir für jeden Tag 1-2 Mappen vor. Besonders beim Schreibtisch aufräumen empfiehlt sich, nicht alles auf einmal in Angriff zu nehmen, das entmutigt zu schnell.

Heute habe ich schon jede Menge erledigt …. und fühle mich schon viel besser :-) !