» Folge mir auch kostenlos hier auf youtube, für neue Rezepte. «

Mein neues Video:

Pudding Schnecken


Wie gelingt es trotz der vielen Anforderungen im Alltag sich zwischendurch eine kurze Auszeit zu nehmen?

Wenn ich merke, dass ich nur noch ‚funktioniere’ und mich überhaupt nicht mehr selbst spüren kann, habe ich mittlerweile begriffen, dass ich ‚runter kommen muss (neu-deutsch: downshiften!). Als erstes warte ich, bis alle aus dem Haus sind, dann stelle ich den Anrufbeantworter ein und schalte mein Handy ab.

Wenn ich

nur wenig Zeit zum Relaxen habe:

  • lege ich zwischendurch meine Handflächen auf die Augen. Das ist echt eine einfache Übung, die schon nach ca. 30 Sekunden hilft, zu entspannen und die Augen zu  entlasten.
  •  gehe ich auf die Terrasse, setze mich hin, schaue ins Grüne und lege meine Hand auf’s Herz. Dann versuche ich, zu fühlen, wie es mir geht. Dabei achte ich auf meine Atmung und lasse die Gedanken wie Wolken vorbeiziehen, ohne einen festhalten zu wollen. Nach ungefähr 10 Minuten bin ich fast immer entspannter.
  • zaubere ich mir mit meinem Milchaufschäumer einen perfekten Cafe-Latte, gönne mir einen kleinen Keks dazu und rufe meine beste Freundin an.
  • oder ich stelle mir eine Eieruhr und mache einen 15minütigen Power-Nap (auf keinen Fall länger!! Dann schlaft Ihr ein oder fühlt Euch erst richtig müde).

wenn ich etwas mehr Zeit zum Relaxen habe:

  • bade ich, möglichst mit Kerzen und duftenden Zusätzen, ca. 15 – 20 Minuten lang (ist aber eher etwas für abends).
  • jogge ich. Das macht mir wirklich den Kopf wieder frei. Ich genieße die Natur und die frische Luft und drehe eine entspannte Runde, bis ich angenehm erschöpft bin.
  • Sicherlich ist sowohl autogenes Training als auch Meditation ein wirklich guter, effektiver Weg um die Gedankenmaschine einmal anzuhalten und abzuschalten
  • Das Gleiche gilt für ‚Meditation in der Bewegung’, wie z.B. Tai Chi
  • Persönlich finde ich ja auch einen Besuch bei der Kosmetikerin äußert entspannend – nur leider kostenintensiv!

Es ist tatsächlich oft schwer Zeit für sich selbst zu finden. Und doch ist es so wichtig! Außerdem sind wir uns das doch wert, oder?

Was macht Ihr, um zu entspannen?