Mit verschiedenen Backformen lässt sich nach Herzenslust jeder Kuchen oder jede Torte zaubern. Für einen quadratischen Kuchen braucht man auch eine Form, ein größenverstellbarer Backrahmen ist dafür gut geeignet.

Es muss nicht immer runder Kuchen sein

Für eine Torte benötigt man natürlich einen Boden, meist Biskuit, der in mehrere Schichten geschnitten wird. Und wer mal etwas Abwechslung in die Tortenpracht bringen möchte, macht eben keine runde Torte sondern eckige Torte.
Mit Hilfe eines Backrahmens, der dazu noch in der Größe verstellbar ist, wird das zum Kinderspiel.
BackrahmenAngeschafft habe ich mir diesen Backrahmen, als ich 2006 eine Buchtorte (Bibel) machen wollte zur Konfirmation.
BuchtorteEin rundes Buch wäre wahrscheinlich nicht so wirkungsvoll gewesen. In diesem Rahmen mit einem hohen Rand, konnte ich das Biskuit und die Buttercreme schön hineingeben, ohne dass sich das Buch verformt.
Die Torte sah nicht nur fantastisch aus, sie hat auch prima geschmeckt.

Verschiedene Torten in verschieden Größen
Ich habe schon so einige Kuchen mit Hilfe diverser Backrahmen gemacht und möchte ihn nicht missen. Das schöne ist das man die Größe verstellen kann, man muss also nicht zwingend einen großen oder kleinen Kuchen backen.

Man hat die Wahl in der Länge (25-50 cm) und Breite (22-41 cm). Der verstellbare, eckiger Backrahmen hat eine Höhe von 7 cm, das heißt das man hohen Bienenstich, gedeckten Apfelkuchen oder Mohnkuchen machen kann.

Kein großer Aufwand beim sauber machen

Nach dem Backen, kann der Rahmen auch direkt in die Spülmaschine, er kann ganz auseinander gezogen werden, sodass auch alles schön sauber wird. Das macht doch Freude, die schönsten Torten und Kuchen backen und keine Arbeit beim Sauber machen.

Solch einen Rahmen gibt es z.B. bei kochen-essen-wohnen.de

Wer noch keinen Backrahmen in der Backformen Sammlung hat, ich kann den Städter Backrand “Moos” nur empfehlen.