Ein weiteres Rezept für meine Weihnachtsbäckerei sind die Butterhupferl, ein ganz zartes Mürbegebäck, das vor allem meine jüngste Tochter mag. Die Butterhupferl sind so einfach zu machen, das sie schon von meinen Kindern, als die noch klein waren, selbstgemacht wurden.

ButterhupferlFür die Hupferl braucht man

Sehr weiche 280 gr. Butter / 350 gr. Mehl / 80 gr. Puderzucker / 2 Pck. Vanillinzucker / 1 Pck. Vanillepudding / 1 Teel. Backpulver

Zum Schluss braucht man noch ein Gemisch aus Puderzucker und Vanillezucker, in dem wir die Butterhupferl wälzen.

Aber erst einmal muss ja der Teig gemacht werden. Dazu nehmen wir die Butter und schmelzen sie am Besten in der Mikrowelle, das sie flüssig wird. Da geben wir dann die restlichen Zutaten zu, gut mixen, das sich alle Zutaten ordentlich verrühren.

Von diesem Teig immer gleich große ( ca. zwei Zentimeter) Stücke abreißen, in der Hand nochmal kneten und dann zu einer Kugel rollen. Die Kugeln einfach aufs Backblech setzen. Ich benutze immer Backpapier, aber man kann das Blech auch einfetten und mit Mehl bestäuben. Die Kugeln bei 15o Grad ca. 15-20 Minuten backen.

Wenn die Butterhupferl aus dem Ofen kommen,  in dem Zuckergemisch wälzen.

Wer nicht ganz so viele Kekse braucht kann die Menge auch gut halbieren. Man kann die Kugeln übrigens auch in Schokostreuseln wälzen. Schmeckt auch lecker.


Noch 3 Tage:

Mein aktuelles Video als Tipp:

» Du findest mich auch hier auf youtube «