» Folge mir auch kostenlos hier auf youtube, für neue Rezepte. «

Mein neues Video:

Steppdecken Kuchen backen


Seit Jahr und Tag hat mein Mann sie sich gewünscht: Die Weber Grillküche. Einen Gasgrill hatte er schon einige Jahre. Auch der war von Weber – ein Q 200. Eigentlich ein Super Teil. Groß genug, um eine Party zu meistern, schnell startklar und gut zu reinigen. Er war eigentlich zufrieden. Wenn da nicht unterschwellig immer der Wunsch nach etwas Größerem & Besserem gewesen wäre.

Weber Grill Spirit E

Dann bekam er von unseren Kindern zum Geburtstag die Weber Grillbibel geschenkt. Voll mit leckeren Grillrezepten von Fleisch über Fisch und Gemüse bis hin zu Obst . Doch leider sind nicht alle Rezepte für den Weber Q. Geeignet. Denn dieser hat nur einen Brenner – und damit kann man die interessanten großen Sachen leider nur eingeschränkt oder gar nicht grillen. Indirektes Grillen ist hier das Stichwort.

Nun ja, schnell ins Internet geschaut und siehe da: ein WeberWeber Gasgrill Spirit E 320 Spirit muß her. Doch der kostet knapp 800.-€. Was tun? Erstmal hat er die technischen Daten studiert, um zu schauen, ob es preiswertere Alternativen gibt. Danach ging es in den Baumarkt. Da waren die Grills zwar deutlich günstiger, aber dafür sind die Brenner aus Guß anstatt Edelstahl, die Abtropfschalen schwer zu reinigen und einen wackeligen Eindruck machten die Teile auch noch. Weber gibt auf seine Grillküchen 25 Jahre Garantie – so ein Teil kauft man(n) sich nur einmal.

Auf die Garantiedauer umgelegt kann man es „schön“ rechnen und kommt so im Jahr auf nur 32.-€. Wer auch letzte Zweifel beseitigen will, rechnet sich so halt seine Wünsche billig und siehe da, auch mir hat er den Grill so schmackhaft gemacht.

Nach einiger Recherche sind wir bei www.weber-grillen.de gelandet. Deren Leitspruch lautet: Mehr Weber geht nicht. Ein Blick auf die Homepage verrät: Hier gibt`s so ziemlich alles von Weber. Dazu Top Kritiken von Kunden. Die und der spontane Verkauf des Weber Q’s an unseren Nachbar, beseitigten nun auch die letzten Gegenargumente und die Grillküche wurde samt Zubehör bestellt.

Als die Grillküche Weber Gasgrill Spirit E 320Spirit Tage darauf geliefert wurde wurde waren wir von der Kartongröße und dem Gewicht geschockt. Das Paket wog über 60 kg. Und ist so unhandlich, dass man es alleine nur schieben konnte. Gemeinsam wuchteten wir das Teil dann auf die Terrasse, auf der mein Göttergatte umgehend und hochmotiviert mit dem Aufbau begann.

Als erstes findet man im Paket eine Auspackanleitung, damit man auch nachher auf Anhieb alle Teile findet. Diese ist sehr hilfreich und sollte unbedingt genutzt werden.

Mit Hilfe der Anleitungen war der Weber Grill in ca. 1 Stunde aufgebaut und einsatzbereit. Stolz wurden die ersten Fotos gemacht.

Das passende Einweihungsrezept hatte er sich natürlich schon vorher überlegt: Schöne 5cm dicke 5cm Steak GasgrillRinderfilets, die er selbst zugeschnitten hatte.

Nach Anleitung der Grillbibel wurden diese jeweils 4 Minuten über direkter Hitze und anschließend nochmal 6 Minuten bei indirekter Hitze „gebacken“. Im Grill entstehen dabei Temperaturen von knapp 280 Grad Celsius.

Das Ergebnis war perfekt. Filets, wie man Sie im Steakhouse mit viel Glück und für teures Geld bekommt. In diesem Moment wusste ich, dass seine ( kurz aufflammende ) Kaufreue völlig unbegründet war und er noch viele Jahre Freude an seinem neuen GrillWeber Gasgrill Steak fertig haben wird …. und ich viel Zeit für Hobbys, Schönes und meine Hängematte, denn mein Mann geht nun selber seine Zutaten kaufen und überrascht (fast) täglich mit neuen Rezepten ( z.B.  Scampis, oder Hähnchen mit Orangenmarinade ).

Ehrlich geschrieben schmeckt’s auch besser als bei Muttern.

Nur für Frauen: Männer sind ja komisch. Seitdem er bei Facebook gepostet hat, sich die Weber Grillküche gekauft zu haben, scheint eine Welle losgelöst worden zu sein, denn seine Freunde tun es ihm gleich. Grillen scheint fest in Männerhand und ein „Testosteron – Battlefield“ zu sein …..

Und für die Männer: Grillen war gestern – Webern ist heute !