Rezepte – Ganz Neu:
» Du findest mich jetzt auch hier in meiner Koch und Backsendung, ☜ ich freu mich auf dein Abo. «
» Leckere Videos und sinnvolle Tipps «
Beas Rezepte und Ideen

Der Fiat 500L spielt optisch in einer anderen Liga als sein kleiner Bruderund auch sonst sind sie nicht zu vergleichen. Generell ist Fiat sehr vielfältig und das beweist auch der Fiat 500L der sich von allen anderen Modellen abhebt. Nicht zu klein, nicht zu groß, vielleicht das richtige Familien Auto. Dazu kommt noch das er wirklich niedlich aussieht mit seinem süßen „Gesicht“ und den Scheinwerfern die wie Kulleraugen dreinschauen.

Fiat 500L

Fiat 500L Farben

Oben hell und unten dunkel oder lieber oben dunkel und unten hell? Oder doch lieber Einfarbig? Entscheidungen die ich leider keinem abnehmen kann. Mir hat die zweifarbige (Bicolore) Ausstattung gut gefallen, weil sie sich von vielen anderen Fahrzeugen abhebt. Mal anders sein als andere.

Damit der Innenraum auch zur Außenlackierung passt wird der passende Stoff zur Farbe ergänzt. Es soll ja auch alles harmonisch sein und gut aufeinander abgestimmt, das passt hier definitiv.

500L mit eigener Disco

Aber nicht nur die Optik zählt, was bietet der Fiat 500L noch. Vier Motorisierungen stehen in dieser Klasse zu Verfügung, also für jeden etwas dabei, Benziner oder Diesel, mehr oder weniger PS. Der Fiat 500L 1,6 MultiJet Dieselmotor mit 105 PS ist zügig unterwegs und hängt keinesfalls hinterher. Mit einem Verbrauch von ca. 4-6 Liter (je nachdem wo man unterwegs ist) recht sparsam.

Serienmäßigem Start/Stopp-System und 6-Gang Schaltgetriebe und Hifi-System überzeugt sofort. Die Boxen von Beats sind meinem Sohn nicht entgangen und so wurde fast jede Fahrt zum Disco vergnügen. Nicht immer zu meinem Vergnügen.

Cockpit Fiat 500L

Das Display ist schön groß und übersichtlich und natürlich mit Touchscreenradio, Bluetooth, Navigationssystem und mehr ausgestattet.

Der kleine VAN ganz Schick und Groß

Die Innenausstattung ist einfach schön, egal ob man sich das Armaturenbrett anschaut oder die Sitze. Nicht nur das die Sitze vorne wie hinten schick sind, sie sind auch gemütlich und bei Kälte hält die vordere Sitzheizung auch noch schön warm. Rundum stimmig würde ich das nennen.

500L Kofferraum

Spaß bekommt man beim Beladen. Der 400 Liter Kofferraum verstaut so einiges und wem das nicht reicht der klappt die hinteren Sitze um und verdreifacht somit das Volumen. Die Sitze schmiegen sich so eng an die Vordersitze, man könnte fast sagen sie kuscheln eine Runde, damit soooo viel Platz entstehen kann. Ein großes Plus von mir.

Zweigeteilte A-Säule

Windschutzscheibe 500L

Eines hat mir nicht gefallen, die im ersten Moment als extra Durchblick erscheinenden Windschutzscheiben. Die eine A-Säule ist durch die Eck-Frontscheiben weit in die Frontscheibe gerückt, sodass die Sicht beim links abbiegen eingeschränkt ist. Sind die Scheiben beschlagen, ist die Belüftung der kleinen Eck-Frontscheiben nicht so schnell wie die der Frontscheibe. Das heißt warten oder selber für klare Sicht sorgen.

Ich finde den 500 L einfach hübsch und knuffig innen wie außen. Als Stadt und Familienauto eine runde Sache mit viel Fahrspaß. Für mich gab es fast nichts zu meckern, auch wenn es vielleicht einigen nicht reicht wenn man erst von 0 auf 100 in ca.11 Sekunden ist. Das Leben ist hektisch genug, da haben wir doch mal 11 Sekunden Zeit oder? und wichtigeres gibt es auch noch.
Bewertung: 4. Getestet von Beate am .