Rezepte – Ganz Neu:
» Du findest mich jetzt auch hier in meiner Koch und Backsendung, ☜ ich freu mich auf dein Abo. «
» Leckere Videos und sinnvolle Tipps «
Beas Rezepte und Ideen

Hauptsächlich in Modehäusern, bei namhaften Juwelieren, bei vielen Banken, Rechtsanwälten und Büros im Bereich Politik und Wirtschaft, werden diese Anforderungen an die Mitarbeiter gestellt. Jeder Mitarbeiter sollte sich darüber im Klaren sein, dass er während der Arbeitszeit Repräsentant der Firma ist, für die er tätig ist. Mit der Kleidung während der Arbeitszeit trägt der/die Beschäftigte also primär die Botschaft des Unternehmens nach außen, persönliche Vorlieben sind da zweitrangig.

Schwarze Kleidung für die Arbeit (Damen)

Es geht bei den ausgegeben Dress Codes aber nicht ausschließlich um die optische Repräsentanz des Unternehmens, sondern auch um eine Art Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Mitarbeitern. Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass Beschäftigte eines Unternehmens mit Dress Code Vorgaben, engagierter sind, ein kollegialeres Verhältnis untereinander haben, und die prägende Unternehmens-Philosophien wesentlich effizienter verinnerlichen, als Mitarbeiter ohne Anweisung zu bestimmter Kleidung.

Shoppingbeispiel:


 

Was trägt Frau im Job bei Vorgabe, schwarz?

Das Schwarz gilt immer als Vorgabe für die grundsätzliche Bekleidung, und schließt farbige Accessoires und Schmuck selbstverständlich nicht aus. Wie genau die Kombinationen für Mitarbeiterinnen aussehen ist abhängig vom Unternehmen und der jeweiligen, persönlichen Tätigkeit. Unterschiede gibt es, zum Beispiel, zwischen Mitarbeiterinnen bei denen Kundenkontakt zum Arbeitsbereich gehört, und reinen Bürokräften.

Generell hat die Angestellte nun die Auswahl zwischen den schwarzen Basics wie Kleid, Kostüm und Hosenanzug. Farbige (nicht bunte!) Accessoires geben eine persönliche Note und können die Garderobe ideal aufpeppen. Weiße Bluse zum Kostüm, grauer oder auch roter Rolli zum Hosenanzug oder ein farbiger Seidenschal zum Kleid, können große Wirkung erzeugen. Beim Schuhwerk sind Pumps zu empfehlen, nicht zu hoch und nicht zu flach. Beim Schmuck ist mehr auf Qualität als auf Quantität zu achten, dass heißt lieber weniger und dafür wertiger. Gleiches gilt für Make-up.

Shoppingbeispiel:

 

Ist Neuanschaffung schwarzer Kleidung während der Probezeit nötig?

Für viele Frauen gehört die Farbe schwarz bei der Freizeitkleidung nicht unbedingt zur ersten Wahl. Da kann es passieren, dass eine Bewerbung erfolgreich war, zunächst eine Probezeit oder einen Zeitvertrag anbietet, und kein passendes Outfit in schwarz im Kleiderschrank zu finden ist. Sich in diesem Fall mehrere neue Kombinationen in schwarz zuzulegen würde unverhältnismäßig teuer und aufwendig. Die Lösung bietet sich hier in Form von Auktionsplattformen wie ebay. Große Auswahl und preisgünstige Alternative zum Neukauf darf hier voraus gesetzt werden. Sollte der Job dann längerfristig bleiben, kann die Garderobe immer noch durch neue Teile, aufgestockt und ergänzt werden.