Nichts mehr verpassen:
» Du findest mich auch hier auf meiner youtube Koch und Backsendung, ich freu mich auf dein Abo. «
» Leckere Videos und sinnvolle Tipps «
Beas Rezepte und Ideen

Die meisten Medikamente unterdrücken ausschließlich die Symptome, heilen aber nicht. Selbst eine Grippeimpfung ist keine Garantie, dass man von Erkältungen und Grippeepidemien verschont bleibt. Außerdem birgt vieles das Risiko von unerwünschten Nebenwirkungen.

Um sich das ganze Jahr über wohl zu fühlen, kann jeder selbst viel tun:

Maßnahmen um das Immunsystem zu stärken

Dabei gilt es, den Körper bei seiner Arbeit bestmöglich zu unterstützen. Naturbelassene Lebensmittel, möglichst in Bio Qualität sind effektiv und haben keinerlei Nebenwirkungen.

  • Bei den Gemüsesorten sind es vor allem Kohl (besonders Grünkohl), Tomaten, Karotten, Knoblauch, Pilze und Spinatstark durch Spinat, die viel Beta-Carotin (die Vorstufe von Vitamin A) enthalten zur Stärkung des Immunsystems empfehlenswert.
    Sie alle regen die Produktion der für die Abwehr wichtigen weißen Blutkörperchen an.
  • Ware Immunstärker sind auch Mandeln, sie senken den Cholosterinwert und üben so auf den Darm eine ähnliche heilsame Wirkung wie Präbiotika aus. Bereits eine kleine Handvoll täglich reicht aus.
  • Beim Würzen mit Oregano, Chilli, Kümmel, Ingwer und Zimt kann man auch großzügiger sein.
  • Die traditionelle Hühnersuppe Hühnersuppe fertighilft auch, einerseits durch die Wärme und die Flüssigkeit, aber auch durch ihren Gehalt an Zink, das besonders gut gegen bereits vorhandene Erkältungen hilft. Viel Zink findet sich übrigens auch in Basilikum, Rosmarin und in Thymian.
  • Morgens kann man dem Körper helfen, Schlacken loszuwerden, indem man als Erstes ein Glas warmes Wasser, eventuell mit frisch gepressten Zitronensaft oder einem basischen Kräutertee, der das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers positiv unterstützt, beginnt.
  • Tagsüber sollte man dann möglichst reines Wasser und Kräutertees trinken. Auf zuviel Kaffee, Kohlensäure, Limonaden und Alkohol möglichst verzichten.
  • Genauso wichtig sind regelmäßige Bewegung (gut eingepackt an der frischen Luft) und ausreichend Schlaf.
  • Darüber hinaus sind eine regelmäßige Auszeit in der Sauna, oder auch Wechselduschen nach Kneipp wunderbare Möglichkeiten, Stress zu reduzieren, die Gefäße zu trainieren und die körpereigene Immunabwehr zu stärken.

Mein persönlicher Favorit für mein Immunsystem: Viel und leidenschaftlich küssen und knuddeln! Der Austausch von Viren und Bakterien bei einem innigen Kuss wirkt fasst wie eine kleine Schluckimpfung und knuddeln tut der Seele gut :-)