Klar: Die silberne Hochzeit nach 25 Ehejahren und die goldene nach 50 gemeinsam verbrachten Jahren kennen wir alle, aber was verbirgt sich hinter der Papier-Hochzeit, der Bierhochzeit und z.B. der Petersilienhochzeit?

Viele Hochzeitstag-Namen sind weit weniger bekannt. Wie z.B. diese:

Den ersten Jahrestag gibt es sogar schon nach einem halben Jahr: die sogenannte Traumhochzeit, weil man immer noch auf Wolke 7 schwebt. Die Bierhochzeit gibt’s bereits nach einem ¾ Jahr, weil man dann gern Freunde und Verwandte auf ein Bier einlädt und nach einem Hochzeitsjahr feiert man die Papierende Hochzeit, weil die junge Ehe noch so dünn wir Papier ist.

Mehrere Bezeichnungen für die verschiedenen Hochzeitstage sind allerdings regional, einige sind mehrfach vergeben und viele Hochzeitsjahrestage haben gleich mehrere Bezeichnungen.

Hochzeitstage JahrestageSo feiert man nach 3 Jahren Ehe die Lederne Hochzeit, nach 4 Jahren die Seidene Hochzeit (oder Bernstein-, Wachs-, Leinenhochzeit). Der 5. Hochzeitstag ist der Einzige, bei dem unterschieden wird, ob das Ehepaar bisher Kinder hat. Ohne Kinder heißt sie meist Holzhochzeit, Windbeutel-, oder Gummihochzeit, mit Kindern wird sie Rosen- oder Fleißhochzeit genannt.

Dann gibt’s den 6., die Zinnerne Hochzeit, nach 6 ½ Jahren kann man eine Hammelhochzeit feiern und der nächste große Hochzeitstag ist dann die Petersilienhochzeit nach 12 ½ Jahren. Sie soll bedeuten, dass die Ehe noch so grün, frisch und würzig sein soll, wie vor 12 ½ Jahren. Die halben Hochzeitstage entstanden übrigens schon im 19. Jahrhundert, durch fortlaufende Halbierung.

Nach 20 Jahren gibt’s die Porzellan- oder Dornen-, oder Kupferhochzeit. Der Silberhochzeit folgt nach 30 Jahren die Perlenhochzeit, an dem der Ehemann traditionell seiner Braut eine Kette mit 30 Perlen schenkt – eine für jedes gemeinsame Ehejahr.

Wer 40 Ehejahre miteinander verbringen konnte, feiert Rubinen Hochzeit (Granat, Smaragd) – die adäquaten Geschenke.

Nach 50 Jahren feiert das Paar meist eine große goldene Hochzeit. Nach 55 Jahren die Platin Hochzeit, nach 60 die Diamantene Hochzeit. Nach 70 Jahren Ehe gibt es die Gnadenhochzeit, nach 80 die sehr seltene Eicherne Hochzeit.

Der 85. Hochzeitstag (Engelshochzeit) und der 100. Hochzeitstag (Himmelshochzeit) werden – wenn überhaupt – meist nur als Andenken an das Brautpaar gefeiert.

Besonders wir Frauen legen meist großen Wert darauf, dass der Angetraute uns mit einer kleinen Nettigkeit überrascht.

Alle Hochzeitstage findet Ihr auf auf wikipedia.de

Und das ist wohl das Wichtigste bei allen Hochzeitstagen: Sie sollten nicht vergessen werden ;-)

Feiert Ihr Eure Hochzeitstage auch? Oder feiert Ihr mit Freunden, auf deren Hochzeit Ihr wart – vielleicht sogar als Trauzeugin?