Der einfache Weg

Früher fuhr immer mein Ehemann egal ob weitere Strecken oder mal eben in die Innenstadt. Wie viele Männer war er der Meinung, er führe sicherer und besser und welcher Mann möchte schon gern eine Beule im Auto.
Es war ja so bequem für mich ihn fahren zu lassen, mir den Stress zu ersparen und drüber zu jammern dass ich nie fahren durfte.

Böses Erwachen

Nach der Trennung stand ich plötzlich vor der Tatsache dass nun niemand mehr da war der mich von A nach B fuhr. Und plötzlich wurde mir bewusst, wenn ich mobil bleiben wollte, musste ich mich mit dem Auto meiner Mam, Verkehr und Streckenfindung auseinander setzen.

Navigation

Nun gibt es Navigationssysteme die oft haarklein die Strecke erklären, aber Frau muss zuhören und auch verstehen was es heißt in 300 Metern links…in 100 Metern links…..uuuups dran vorbei. Und anstatt in aller Ruhe weiter zu fahren (ein Navi rechnet den Weg ja neu), hab ich erst mal hektisch angehalten und dann herum gedreht.
Schlimm doppelte Autobahnabfahrten, da heißt es gut zuhören und voraus denken. Wie oft musste ich eine Abfahrt weiter weil ich falsch abgefahren war. Trotz allem hab ich mein Ziel immer gefunden, mal langsamer, mal schneller und mit jedem mal besser. Ich war richtig stolz auf mich .

Ein Auto brauch Benzin

Frauen und AutosIch nehme an das klingt für euch kaum vorstellbar aber, Auto tanken, Luft pumpen, wie geht das?
Glücklich wer gut an der Zapfsäule landet, denn der Schlauch zum tanken hat nur eine bestimmte Länge. Und, mein Auto hat eine Zentralverriegelung inklusive des äußeren Tankdeckels. Also nicht das Auto abschließen zum tanken, sonst steht ihr wie ich vorm Auto, bekommt die äußere Tankklappe nicht auf und wisst nicht warum. Aber gut dass es hilfsbereite Herren gibt, die milde lächelnd mir aus meiner Not helfen. An manchen Tankstellen gibt es auch feste Säulen zum Luft aufpumpen.
Ich bin stolz…ich hab es geschafft.

Oh, Öl und Wasser auch?

Mein Bekannter fragte mich irgendwann „ hast du eigentlich schonmal nach Öl und Wasser geschaut, denk daran dass der Wagen schon älter ist“.

Ich schaute ihn an „ Ääähh nein ? Muss man das ? „
Als er die Motorhaube öffnete wurde klar, JA das muss man.

Einparken, immer ein Erlebnis

Eine große Parklücke, nach einigen vor und zurück steh ich endlich zufrieden darin. Ein LKW Fahrer der hinter mir warten musste hält genau neben mir und kurbelt sein Fenster herunter. Mal hören was er will. Er ruft herüber „ Daaa hätte ich 2 mal rein gepasst“ und ich zurück „ Und?“

Ich darf das, ich bin eine Frau.

Schau auchmal in unseren Themen “Frauen am Steuer