» Folge mir auch kostenlos hier auf youtube, für neue Rezepte. «

Mein neues Video:

Steppdecken Kuchen backen


Bei der jetzigen Kälte sind die Freizeit Aktivitäten doch sehr beschränkt, zumindest die die sich im Freien abspielen. Damit nicht allzu viel Langeweile aufkommt, sucht man sich halt eine kreative Beschäftigung.

Mein Mittlerer hat aus der Schule ein selbstgemachtes Holztablett mitgebracht.

Das Serviettentechnik auf HolztablettHolztablett ist schön, sieht aber so etwas langweilig aus. Also dachte ich mir, daraus kannst du doch was richtig schönes selber machen. Anmalen wollte ich das Tablett nicht, aber dann kam mir die Serviettentechnik in den Sinn.

Selber gemacht habe ich Serviettentechnik auch noch nie, was aber kein Grund ist es nicht einmal auszuprobieren. Ein Holz Objekt zum testen haben ich ja nun und natürlich das Einverständnis meines Sohnes. Dafür musste ich aber erst mal los und mir das entsprechende Serviettentechnik  Material holen. Acrylfarbe, Serviettenkleber für Holz und natürlich Servietten.

ServiettentechnikServiettentechnik auf Holz ist Kinderleicht

Als erstes musste das Holz Tablett mit Acrylfarbe angemalt werden, als Grundierung. Diese Aufgabe hat mein Jüngster gerne übernommen.

Die Acrylfarbe muss nach dem anmalen gut trocknen, bevor man weiter machen kann. Die Acrylfarbe sollte so aus gewählt werden, das die Farbe zu den Servietten passt, dann kommt die Serviettentechnik besser zur Geltung. Nach dem trocknen, wird der Serviettenkleber auf dem Holz aufgetragen. Dieser muss wieder etwas antrocknen.

In der Zeit kann man das gewünschte Motiv der Servietten für die Serviettentechnik ausschneiden oder ausreisen. Es wird nur die oberste bedruckte Schicht der Serviette benutzt.

Jetzt werden die Servietten- Stücke aufgeklebt und mit einem weichen Pinsel von innen nach außen, nach gestrichen. Das wird nun auf dem ganzen Objekt wiederholt. Wie man seine Servietten anordnet ist Geschmackssache.

Serviettentechnik auf Holz

Wenn man mit dem bekleben fertig ist muss alles gut trocknen, danach wird der Kleber nochmal auf getragen. Wieder trocknen lassen und zum Schluss überstehende Servietten Stücke abschneiden. Nochmal kontrollieren, ob alle Stellen mit Kleber bedeckt sind.

Eigentlich schade, das ich das nicht schon viel früher mal ausprobiert habe. Es hat wirklich Spaß gemacht und ist auch recht schön geworden. Mit der Serviettentechnik, könnte ich jetzt endlich mal meine, immer noch nicht fertige Kommode aufpeppen.

Die Kommode liegt mir ja immer noch auf dem Herzen, aber bisher hatte ich keine rechte Idee, obwohl ich ja einige gute Vorschläge von euch bekommen habe. Ich denke, dass ich sie mit der Serviettentechnik gestallte und suche jetzt mal nach den richtigen Motiven.