» Folge mir auch kostenlos hier auf youtube, für neue Rezepte. «

Mein neues Video:

Pudding Schnecken


Modebewusste Männer, ja die gibt es mit Sicherheit. Dennoch stelle ich mir die Frage wie zum Teufel sie ( in der Regel ) an ihre Kleidung kommen. Wenn ich meine Männer genau unter die Lupe nehme und deren Einkaufsverhalten, gibt es nur wenige Unterschiede.

Männer die Ihre neue Kleidung zeigen wollen

Modebewusste MännerDer Große geht schon mal mit seinem Freund Shoppen, wenn’s geht aber bitte nicht in ganz so viele Geschäfte. Wenn eine Hose passt wird sie genommen, da schaut man nicht noch in einem anderen Geschäft, wofür auch, das wäre Zeitverschwendung. Die Hose passt und sieht gut aus, fertig.

Dennoch zeigt er ein untypisches Verhalten. Zuhause angekommen, zeigt und präsentiert er sofort seine neuen modischen Errungenschaften. Das ist eigentlich das was Frauen immer machen, gerade gekaufte Kleidung muß unbedingt zuhause nochmals angezogen werden. Könnte ja sein das sie nicht mehr passen.

Kleidung Anprobieren, muss das sein?

Unseren Mittleren hab ich vor noch gar nicht so langer Zeit zum shoppen eingeladen. Er sucht sich zwar Sachen aus, muss aber nicht alles anprobieren. Ein Hose, zwei T-Shirts und ein Pulli wurden ausgesucht und gleich kam: So, können wir jetzt gehen? Das glaub ich doch nicht, komm lass uns noch nach einer Jeans gucken. Nö reicht doch, kennst ja meine Größe, kannst mir ja mal eine Hose mitbringen.

Gut und modern gekleidet möchten alle sein, aber bitte mit so wenig Zeitaufwand wie möglich.

Kleine Männer und die Mode

Wenn ich mit unserem Kleinsten shoppen gehe, freut er sich und sucht sich tolle Sachen aus. Er ist jetzt 11 Jahre und fängt langsam an Modebewusster zu werden. Es wird jetzt geschaut was andere tragen, die Kinder sind untereinander ihre Modeberater. Der erste trägt eine grüne Hose, der zweite eine rote und schon sind bunte Hosen der Renner.

Die Klamotten werden im Geschäft anprobiert, wenn noch nicht das richtige dabei ist schaut er weiter. Gerne kann man mit ihm auch in ein zweites Geschäft gehen. Wenn aber die Objekte der Begierde gefunden und für gut befunden worden, kann aber auch bitte sofort nach hause gefahren werden.

Hauptsache der Kleiderschrank ist voll

Da wäre noch mein Mann, der so gänzlich zu bequem ist, sich herabzulassen und Klamotten anzuprobieren. Am Liebsten wäre einfach nur der Kleiderschrank nach seinen Wünschen voll mit Klamotten. Wie sie letztendlich dort hinein kommen spielt keine Rolle.

Vier unterschiedliche Typen und dennoch ähnelt sich das Einkaufsverhalten doch enorm. Shoppingtouren wie wir sie von uns Frauen kennen, ist bei Männer fast undenkbar. Ausnahmen wird es bestimmt geben, aber wenige.

Etwas kann man dem Ganzen aber positiv abgewinnen, wir Frauen können unsere Männer so einkleiden wie es uns gefällt und ein Mode Fauxpas bleibt aus.

Habt Ihr einen modebewussten Mann im Haus? Sind Männer wirklich Modemuffel?