Rezepte – Ganz Neu:
» Du findest mich jetzt auch hier in meiner Koch und Backsendung, ☜ ich freu mich auf dein Abo. «
» Leckere Videos und sinnvolle Tipps «
Beas Rezepte und Ideen

Nicht nur heiß sind Maronen ein Genuss auch eiskalt schmecken sie als Eis himmlisch. Im Übrigen auch eine schöne Idee für das Weihnachtsdessert. Ich liebe sie heiß, warum sollten sie nicht auch im Eis schmecken und so musste ich dieses Rezept einfach ausprobieren. Ich habe mich für frische Esskastanien (Maroni) entschieden, man kann aber auch fertig vorbereitete kaufen und verwenden.

Maronen Eis mit einem Schuss Rum

Maronen EisZuerst wird aus den Maronen ein 300g Maronenpüree gemacht. Die Maronen in einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen und ca. 5 Min köcheln lassen. So kann die Schale problemlos entfernt werden und die Maronen sind gar.

Einige Maronen zum verzieren zur Seite legen. Nun mit Hilfe eines Mixstab ein Püree aus den Maronen machen.

Zutaten Maronen EisWeiter geht’s mit der Zubereitung des Maronen Eis

200 ml Milch, 200ml Sahne, 70 g Zucker einmal aufkochen und wieder von der Herdplatte nehmen. Nach und nach 4 Eigelb zugeben und gut verrühren. Zum Schluss das Maronen-Püree unterrühren.

Die fast fertige Maroneneis Mischung gut 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen und erkalten lassen.  Die Mischung nun in die Eismaschine geben und unterrühren einen guten Schuss Rum zufügen.

Deko aus Zucker für Maronen EisZum verzieren des Maroneneis Zucker in der Pfanne karamellisieren lassen und Zuckerfäden ziehen. Die beiseite gelegten Maronen in der Pfanne leicht an-rösten und auch im Zuckerbad karamellisieren lassen.

Lasst es euch schmecken. Mehr Eisrezepte findet Ihr unter diesem Artikel und über die Suche.