Schon seit Jahren habe ich mich nicht mehr an Zimtsterne herangetraut, einfach weil mir die mal misslungen sind und der Zimtsterne Teig überall war ,nur nicht auf der Arbeitsfläche :-)

Video Rezept Update 2016:

Letzte Woche hatte ich mit jemandem bei Twitter über Zimtsterne und Weihnachten gesprochen und dann juckte es mir doch in den Fingern, die Sterne noch einmal selber zu machen.

Und? Und? Seht ihr das ZimtsterneMeine Zimtsterne Foto, ich bin so happy, es wirklich hin bekommen zu haben. Zimtsterne gehören aber auch in die Weihnachtsbäckerei.

Jetzt sollte ich mir nur ein sehr gutes Plätzchen Versteck suchen um sie in Sicherheit zu bringen, sonst sind sie vor dem ersten Advent schon weg gefuttert. Sogar meinem Mann schmecken sie gut und das soll was heißen, er ist sonst nicht so für Süßes.

Die Zutaten für den Zimtsterne Teig

3 Eiweiß Steifschlagen , mit 250g Puderzucker verrühren, (gute drei Esslöffel davon beiseite stellen, für den Guss) dann 1P . Vanillinzucker, 1Tl. Zimt, 3 Tropfen Bittermandel Aroma, hinzu mischen.

Zimtsterne ZutatenNun erst mal die Hälfte von 340g gemahlene Mandel oder Haselnuss einrühren und nach und nach den Rest, bis der Teig nicht mehr klebt.
Jetzt auf eine Arbeitsfläche Puderzucker streuen und den Teig ½ cm dick ausrollen und Sterne ausstechen.

Die Sterne mit der Eiweiß-Puderzucker Masse bestreichen, wenn die Masse zu dick ist einfach ein paar tropfen Wasser zugeben.

Die Sterne jetzt im vorgeheizten Backofen bei 120 Grad, 20-25 Grad Ober – Unterhitze backen.

Zimtsterne selber machenMein Zimtsterne Tipp:

Den Teig immer schön auf Puderzucker ausrollen. Für den Teig gemahlene Mandeln mit Schale benutzen. Wer kein Eischnee benutzen möchte, der kann auch gerne auf die gebackenen Sterne, Zuckerguss streichen. (siehe Video)

Der Geschmack hat sich dadurch nicht verändert, sie schmecken einfach himmlisch.