Wieder was leckeres Süsses zum selber machen, Rumkugeln. Auf meiner Ideen- Runde im Web nach Rezepten wurde ich inspiriert auch einmal Rumkugeln selber zu machen.

RumkugelnEs ist ja erlaubt sich Anregungen zu holen und außerdem fiel mir sofort eine kleine Geschichte aus meiner Kindheit ein.

Ich war nicht älter als 7 oder 8 Jahre. Meine liebe Mutt hat damals schon Rumkugeln geliebt und als sie Geburtstag hatte, habe ich all mein Erspartes dafür gegeben, ihr diese zu schenken.

Da gab es in der Nähe ein ganz kleines Kiosk, so eins mit einem kleinen Guckloch-Fenster, dort haben wir immer unsere Süßigkeiten gekauft und dort gab es für 10 Pfennig das Stück Rumkugel.

Wie viele ich damals gekauft habe weiß ich nicht mehr, aber es war schon eine Tüte voll.

Und was glaubt ihr was ich nun mit meinen selbst gemachten Rumkugeln mache, richtig, die große Tüte auf dem Bild ist natürlich für Mutt :-)

Rumkugeln

Anleitung für selbst gemachte Rumkugeln

RumkugelnZutaten für Rumkugeln selber zu machen ist Kinderleicht. Nur eines wäre zu beachten, was ich auch erst beim rollen der Kugeln festgestellt habe, die Masse darf nicht zu kalt werden, sonst bleiben die Schokostreusel nicht mehr haften.

Am besten, so habe ich es gemacht, lässt man die Schüssel einfach auf dem warmen Wasser vom Wasserbad stehen.

Nun aber das Rezept:

Rumkugel Masse200g Butter in einem Topf schmelzen und dann
500g Puderzucker unterrühren, sodass eine relativ feste Masse entsteht.

400g Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, dort hinein kommen gute
8 Eßl. Rum und 200g Mandeln.

Beim verrühren nicht erschrecken, die Masse wird erst mal recht dick, aber wenn man sie länger gerührt hat wird sie geschmeidig.

Nun werden beide Teile der Rumkugel Masse Rumkugeln selber machenmiteinander vermischt, dann noch mal abschmecken, ob auch genügend Rum in der Rumkugel Masse ist.

In einer separaten Schüssel 400g Zartbitter Streusel füllen, aus der Masse kleine Kugeln rollen und in den Streusel wälzen.

Am besten die fertigen Rumkugeln auf Backpapier legen.

Nach zwei Stunden Aufenthalt im Kühlschrank sind die Rumgugeln fertig. Rumkugeln fertigSie können auch draußen stehen bleiben bis sie schön fest geworden sind.

Einfach in kleine Tüten packen und aufbewahren bis zum 1. Advent.

Wieder eine nette selbst gemachte Kleinigkeit zum verschenken.

Anleitung für selbst gemachten Rumkugeln.

Info: Sie bestehen in der aus Fett, Puderzucker, Mandeln oder Nüssen, Kakao oder Kuvertüre.
Die Zutaten hier sind wie die Orginalen vom Bäcker oder Büdchen.
Mit Rum oder ohne Alkohol, dann mit Arrak oder Rumaroma.