Rezepte – Ganz Neu:
» Du findest mich jetzt auch hier in meiner Koch und Backsendung, ☜ ich freu mich auf dein Abo. «
» Leckere Videos und sinnvolle Tipps «
Beas Rezepte und Ideen

Es gibt Dutzende von verschiedenen Rezepten. Als da wären – Knödel Zubereitet mit Mehl, mit rohen oder gekochten Kartoffeln, Knödel mit Schinken, mit Wurst oder Pfifferlingen, Krautknödel und Zwetschgenknödel.

Aber die bekanntesten sind Semmelknödel, hergestellt aus Semmeln. (Brötchen)

SemmelknödelSemmelknödel: Mein Lieblingsrezept

Hier möchte ich mal mein Lieblingsrezept vorstellen. Meine Familie würde fertig gekaufte Semmelknödel strikt ablehnen, da die selbstgemachten einfach viel besser schmecken. Und das Selbermachen ist gar kein Problem und mit wenig Zeitaufwand für jeden machbar.

Semmelknödel ZutatenSemmelknödel Zutaten, es werden benötigt:

  • 10 Brötchen (wichtig: unbedingt vom Vortag nehmen, das heißt nach dem Kauf einen Tag liegen lassen)
  • 30 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 3 Eier
  • ein Esslöffel Petersilie
  • Salz / Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 Zwiebel

So bereite ich meine Semmelknödel zu

Zuerst schneide ich die Brötchen in kleine Stücke, lege die Stücke in eine große Schüssel. Nun die Milch mit der Butter erhitzen (geht wunderbar auch in der Mikrowelle) und anschliessend die Brötchenstücke mit der kochenden Milch begießen und 20 Minuten ziehen lassen. Zu der nun weichen Brötchenmasse kommen jetzt die restlichen Zutaten.

Die Eier, die Gewürze und die in Würfel geschnittene Zwiebel. Da mein Sohn jedoch absolut keine Zwiebeln mag, reibe ich die Zwiebel mit einer Reibe so klein, dass er sie spater nicht mehr im Knödel sehen kann.

Semmelknödel Anleitung

Dann wird der Teig gut durchgeknetet und ca. 10 tennisballgrosse Semmelknödel mit der Hand geformt.

Jetzt nehme ich einen grossen Topf, fülle ihn mit Wasser, gebe einen Teelöffel Salz dazu und erhitze das Wasser. In das kochende Salzwasser gebe ich jetzt die Semmelknödel, drehe den Herd herunter – das Wasser darf nicht mehr kochen- und lasse sie 20 Min. ziehen.

Dann werden die Knödel auf dem Teller angerichtet.

Ich wünsche einen guten Appetit.

Hier noch 2 pfiffige Tipps:

Ich kaufe gerne die doppelte Menge Brötchen und friere die restlichen Semmelknödel portionsgerecht ein. So lassen sie sich bei Bedarf auftauen und schmecken wie frisch gemacht.

Oder man kann z.B. am nächsten Tag die evtl. übrig gebliebenen Semmelknödel in Scheiben schneiden und sie in der Pfanne in Butter anbraten.

Viel Spaß beim Ausprobieren.