Es gibt sie in 1000 Ausführungen. Ernährungstipps und Regeln. Richtlinien an die wir uns möglichst halten sollten damit wir Gesund durchs Leben spazieren können. Wer kennt ihn nicht, den englischen Spruch ,, An apple a day keeps the doctor away´´ ( zu Deutsch: ,,Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern.´´ ). Wie das so ist mit solchen Sprüchen, dienen sie mehr als lieb gemeinte Eselsbrücke, denn mit einem Apfel sind wir noch weit von der empfohlenen Tagesdosis entfernt. Gesundheitsexperten raten zu 5 Portionen Obst/ Gemüse am Tag, also ungefähr 1/3 unserer täglichen Nahrungsaufnahme.

Obst zum trinken

Essen ist ja nicht nur eine schöne Sache bei der man entspannen und genießen kann. Die liebe Zeit spielt auch eine große Rolle. Schließlich hat man einen Job, eine Familie und einen Partner, Freunde und Hobbys. Um all das muss sich gekümmert werden. Und zwischendurch? Naja, da wird dann schnell gegessen. Ein gut strukturierter Tagesablauf kann helfen. Für die 5 Portionen an Obst und Gemüse gibt es aber eine schnelle, leckere und wie ich finde gut aussehende Lösung. Die Lösung nennt sich Smoothie! Er kann unterwegs oder im Büro verzehrt werden. Einen Obstsalat zu schnibbeln und zu essen ist wesentlich umständlicher und zeitaufwendiger.

Smoothie

Ein kleiner Rückblick

Die Geburtsstunde der Smoothies war irgendwann in den 1920er Jahren. In den USA eröffneten die ersten Saftbars. Es gab die ersten gesunden Drinks ,,To- Go´´. Das Gesunde für zwischendurch kam schnell gut an und nur 9 Jahre nach der ersten Bar wurde die erste Saft- Kette gegründet. Eine Idee die sich bis heute hält. Was sagt uns das? Anscheinend hatten die Menschen damals schon keine Zeit.

Eine Wissenschaft für sich oder ganz einfach lecker

Wer sich mit Smoothies schon einmal beschäftigt hat weiß wie intensiv man sich mit diesem Thema beschäftigen kann. Da geht es nicht nur um die Rezepte und die Wirkung die damit erzielt wird sondern auch um den richtigen Mixer, den Säure- Base- Haushalt etc.
Das ganze hier soll erst einmal ganz entspannt als Einführung dienen. Trotzdem stimmt es und ist auch wichtig dazu zu sagen. Mit Smoothies kann man nicht nur den Vitaminpegel auf das perfekte Level bringen. Es gibt auch Rezepte für Energie und Entgiftung. Viele nutzen die leckeren Mix- Drinks auch als Abnehmhilfe. Fest steht dass durch das zerkleinerte Gemüse und die Früchte leicht verdauliche Nährstoffe aufgenommen werden die den Magen- Darm- Trakt schonend ins Gleichgewicht bringen können. Ebenso beugt man schwere Herzerkrankungen vor und verringert Schlaganfälle. Selbst das Risiko für bestimmte Krebsarten lässt sich leicht eindämmen. Neben diesen ganzen positiven Aspekten werden Augen und Knochen gefördert. Es lassen sich gezielt Mängel in den Blutwerten bekämpfen.

TIPP: Da Smoothies aus Früchten und Gemüse hergestellt werden sind sie sehr säurehaltig. Tut euch und euren Zähnen einen gefallen und beachtet folgendes: Nicht unmittelbar vor oder nach dem Smoothie Genuss die Zähne putzen sonst wird euer Zahnschmelz stark in Mitleidenschaft gezogen. Wenn ihr eure Portion leer getrunken habt spült euren Mund mit einem kräftigen Schluck Wasser nach.

3 kleine Smoothie Quickie Einsteiger- Rezepte mit Banane (je 1 Portion)

perfekter Frühstücks- Energydrink

1.

  • - 1 Banane
  • - 125g Heidelbeeren
  • - 125ml Reismilch
  • - 1 kleine Handvoll gehacktes Eis ( kein muss, nur für Frische- Liebhaber)

Banane schälen und in Scheiben schneiden. Dann alles zusammen in den Mixer und so lang pürieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

2.

  • - 1 Banane
  • - 2 Kiwis
  • - 125ml Reismilch
  • - 1 kleine Handvoll gehacktes Eis ( kein muss, nur für Frische- Liebhaber)

Banane und Kiwis schälen und in kleine Stücke schneiden. . Dann alles zusammen in den Mixer und so lang pürieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

3.

  • - 1 Banane
  • - 1/2 Mango
  • - 125ml Reismilch
  • - 1 kleine Handvoll gehacktes Eis ( kein muss, nur für Frische- Liebhaber)

Als erstes wird die Mango entsteint. Dann einmal die Banane schälen und mit der Mango in kleine Stücke schneiden. Alles zusammen in den Mixer und so lang pürieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.