Man kann die Tassenkekse ohne spezielle Tassenkeks Ausstecher selber machen, aber es gibt auch herrliche Tassenkeks Ausstecher, wie dieses Weihnachtsset. Ich fand das so süß und für die Weihnachtszeit eine tolle Idee.

Die Kekse können wochenlang in einer Blechdose aufbewahrt werden und so kann man jeden Tag mit einer Tasse Kaffee und einem Tassenkeks genießen.

Für meine Tassenkekse habe ich ein Teegebäck gebacken, dieser Teig ist einfach zu machen und schmeckt das ganze Jahr, so dass man diese Tassenkekse auch alltäglich und nicht nur Themen bezogen backen kann.

Zutaten für Teegebäck

  • 250 g Mehl
  • 1 gestr. Teelöffel Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125 g Margarine

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und dann alle anderen Zutaten zugeben. Die Zutaten erst auf niedriger, dann auf höchster Stufe mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine gut verkneten.

Den Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen und dann ausrollen und nach Herzenslust Kekse ausstechen. Für die Tassen Kekse einfach eine Einkerbung in den Keks schneiden, sodass man den Keks in den Tassenrand stecken kann.

Gebacken wird bei 200 Grad , für ca.10 Minuten pro Blech.

Tassenkekse

Tassenkekse und Hexenhäuschen ohne Tassenkeksausstecher

Hierfür benutzt man herkömmliche Plätzchen Ausstechformen und schneidet eine Kerbe in den Teig, sodass der Keks auf eine Tasse passt.

Mit Hilfe von selbst gemachten Schablonen kann man auch kleine „Hexenhäuschen“ selber backen. Die einzelnen Teile werden dann mit Zuckerglasur zusammen geklebt. Wenn das Häuschen gut getrocknet ist, dann kann es nach Lust und Laune verziert werden.

Tassenkekse mit Tassenkeks- Ausstecher

Spezielle Tassenkeks Ausstecher bekommt man Online immer und das Themen Bezogen.

Zum Beispiel: Männchen, Engelsflügel, Sterne, Sternschnuppen, Herzen, Prinzessinnen Krone, Osterhasen usw.

Bei diesen braucht man natürlich keine Auskerbung rein schneiden, die werden einfach an die Tassen gehängt.

Tassenkeks Ausstecher

Tassenkekse bemalen und gestalten

Einige Ideen wie man Tassenkekse bemalen kann sieht man ja auf den Bildern und könnt ihr euch gerne in meinem Video anschauen. Vielleicht ist da die ein oder andere Anregung für euch da bei.

Ich habe aus Puderzucker, etwas Wasser eine relativ dicke Zuckermasse angerührt. Diese dann auf verscheidende Schälchen verteilt und mit Lebensmittelfarbe eingefärbt.

Die eingefärbten Zuckergussmassen habe ich dann in Einweg-Spritzbeutel gegeben und oben verschlossen. Dann nur eine ganz kleine Spitze unten auf geschnitten. Da nur ein ganz kleines Loch in dem Spritzbeutel ist, kann die Masse auch noch am nächsten oder übernächsten Tag benutzt werden.

Lebensmittelfarbe mein Tipp

Um eine schöne kräftige Farbe zu bekommen kann ich nur Gelfarben empfehlen, diese sind einfach besser und farbintensiver als die herkömmlichen Backfarben. Mit einem Döschen Farbe kommt man auch ganz lange hin, weil man immer nur wenig Farbe benötigt.

Sehr schöne und intensive Farben sind die von Wilson.  Hier

Für das Gestalten und Verzieren der Tassenkekse, kann man auch nach Herzenslust Perlen, Glitzerpuder, oder Marzipan benutzen.

So wie bei den Lebkuchenmännchen, da habe ich mir Marzipan grün eingefärbt und eine Weste für das Männchen gemacht.

Lebkuchenmännchen Tassenkekse

Lebkuchenmännchen mit Zuckerstange

Nachdem ich das Männchen mit brauner Zuckermasse eingefärbt habe, habe ich mit weißer Zuckermasse, die Augen, Nase, Mund und die Armmanschetten gemalt. Mit roter Zuckermasse die Köpfe.

Mit Rot und Weiß eingefärbten Marzipan habe ich die Zuckerstange gemacht. Zwei Stangen nebeneinander legen und ineinander ein drehen, dann etwas zurecht biegen und auf das Lebkuchenmännchen setzten, fertig ist der kleine Süße für die Tasse :-)

Ich hoffe ihr habt viel Spaß beim nachmachen der schönen Tassenkekse :-)