Nichts mehr verpassen:
» Du findest mich auch hier auf meiner youtube Koch und Backsendung, ich freu mich auf dein Abo. «
» Leckere Videos und sinnvolle Tipps «
Beas Rezepte und Ideen

Kurze Einleitung: Es geht um die Großeltern einer Bekannten, die ich schon seit 14 Jahren kenne wo ich öfters mal beim Einkaufen helfe ( weil meine Bekannte kein Auto hat). Mal zum Bauhaus fahren oder Sachen erledigen. Er ist 84 Jahre und Sie 88 Jahre leider Blind, da hilft man (ich) doch gerne mal !
Da man in diesem hohen Alter auch schon mal etwas tüdelig und vergesslich ist, passieren auch schon mal Sachen die nicht passieren sollten.
Er hat vor 2 Wochen vergessen den Herd aus zumachen ( Das macht mir echt sorgen ) und eine Holzbrettchen zum schneiden zurück auf die heiße Kochplatte des Ceranfeld Herdes gestellt. Ausser einem Schwelbrand ist Gott sei Dank nichts passiert ( jetzt habe ich das verboten! ), da das Glas jetzt etwas unansehnlich aussieht wurde der Schaden natürlich der Hausratversicherung gemeldet, ohne Erfolg. Die Hausratversicherung lehnte diesen Schaden natürlich ab, weil man ja ehrlich gesagt hat wie es passiert ist, das geht so nicht ! :-)
Herr X natürlich stinkich und wie ältere Leute so sind, “so jetzt wird die Hausratversicherung gekündigt” . Da viele ja nur bei einer Gesellschaft Versichert sind, wird auch gleich alles andere mit gekündigt, Gebäudeversicherung und Haftpflichtversicherung. Ach und außerdem meinte er, sind die Versicherungen eh zu teuer, jeder will ja sparen !
Er bat mich doch bitte anwesend zu sein wenn der Versicherungsagent kommt. Jetzt wollt ihr bestimmt wissen warum nicht die Enkelin gefragt wurde. Das will ich gerne und schnell beantworten, ich habe eine groß Klappe ! :-) Donnerstag morgens um 10 Uhr war es dann soweit, ein Versicherungsvertreter in den besten Jahren kam, war sehr freundlich ( natürlich war er das, will ja was
abschließen ) und seriös.
Fassen wir mal kurz zusammen, die Hausratversicherung, die Gebäudeversicherung und die Haftpflichtversicherung sollen gekündigt und gegen die selbigen, aber günstigeren Möglichkeiten eingetauscht werden.
Ich sass ja erst mal nur dabei, wurde aber gefragt ob ich die Tochter sei, “nein” sagte Herr X das ist unsere Betreuerin und Mr. Versicherungsagent lächelte wissend :-) .
Zuerst wurde die alte Gebäudeversicherung begutachtet und erzählt was diese alles versicherungstechnisch nicht beinhaltet. Die alte Gebäudeversicherung kostet aktuell 346,- Euro im Jahr.
Jetzt erklärte der Versicherungsverkäufer die neue Gebäudeversicherung und was da alles zusätzlich drin ist. Der Garten, samt Gartenhäuschen würden mit versichert ( wir sitzen im Esszimmer und man kann prima in den Garten sehen und was sehen wir nicht ? Riiiiichtisch, ein Gartenhäuschen. ) .
Das beste kommt noch, das zu versichernde Haus steht an einer ganz normalen, immer gut beparkten Straße, mit hohem Bürgersteig, rechts und links Häuser. Man wäre auch zusätzlich gut versichert wenn ein Auto mal eben in das Haus führe, :-) ( da habe ich ja schon zum zweiten mal meine anwesende wissende Stirn in Falten gelegt ) und die Fassade beschädigt wäre, das ganze, weil ja mehr versichert ist kostet dann 384 Euro. HÄ !
So jetzt machen wir mal einen Punkt hab ich gesagt, Sie haben schon mitbekommen das Herr X beim Terminwunsch eine günstigere und nicht teurere Versicherung haben möchte. Ziel war einsparen. Und mal ganz ehrlich, hier auf dieser Straße fährt kein Auto ins Haus, wenn Herr X jetzt auf einer Landstraße in einer Kurve wohnen würde könnte ich das Angebot ja nachvollziehen. Da viel mir noch ein das doch der, der ins Haus fährt wohl den Schaden bezahlen müsste, da sagt Mr.Agent von der Versicherung, “Ja und wenn der keine Versicherung hat ? ” Wissen Sie, hab ich gesagt, man kann auch Korinthen Kacken oder sich weitere wundersame verkaufsfördernde Argumente ausspucken die hier nicht passen.
Danach hat er eine Gebäudeversicherung von einer anderen Versicherungsgesellschaft angeboten, die die gleichen Schäden abdecken wie die alte für 214 Euro.
Geht doch, dass Gleiche hatten wir dann noch bei der Hausratversicherung.
Als wir dann bei der Haftpflichtversicherung ankamen, hab ich nur gesagt, “So guter Mann jetzt hab ich keine Zeit mehr für Spielchen, dass machen wir aber jetzt mal ordentlich.” Die alten Versicherungen haben im Jahr 820,- Euro gekostei und jetzt ist Herr X bei 500 Euro, also 320 Euro eingespart.
Wäre ich nicht da gewesen, würde er wahrscheinlich jetzt noch mehr für die Versicherung bezahlen als vorher. Ich finde das eine Unverschämtheit, alte Leute so über den Tisch ziehen zu wollen.
Da hab ich noch eine nette Geschichte, die auch bei Herrn X stattfand, von einer an der Tür klingelnden Firma die Rohrleitungen macht und repariert. Diese erzähle ich aber ein anderes mal.