Nichts mehr verpassen:
» Du findest mich auch hier auf meiner youtube Koch und Backsendung, ich freu mich auf dein Abo. «
» Leckere Videos und sinnvolle Tipps «
Beas Rezepte und Ideen

Wer etwa Dim Sum selber zubereiten möchte, wird in vielen Rezepten finden, dass ein Wan Tan Teig benötigt wird. Wer andererseits in ein Restaurant zum Essen geht, wird aber sehen, dass sie sich optisch unterscheiden.

Asiatische Teigtaschen

Die Herkunft und der Namen geben Auskunft
Der Name Dim Sum heißt wörtlich übersetzt „das Herz berühren“. Es stammt aus der kantonesischen Küche, wobei kleine „Leckereien“ gereicht werden. Meist sind es gedämpfte oder frittierte Speisen, die in einem Teigmantel sind. Welche Zutaten es sind, kann variieren. So können es Fleisch- oder Meerestiere sein, aber auch Eier oder Süßwaren.

Der Begriff Wan Tan kommt aus der chinesischen Küche. Er bezeichnet Taschen aus einem Weizennudelteig, die gefüllt werden. Die Füllung kann aus Fleisch plus anderen Zutaten wie Gemüse bestehen. Die Zutaten werden meist vorgegart, bevor sie dann in der Tasche gefüllt werden und meist gedämpft serviert werden.

Wo genau liegt jetzt der Unterschied
Der Unterschied zwischen Wan Tan und Dim Sum liegt darin, dass es sich bei Wan Tan um eine Art von Dim Sum handelt. Dim Sum ist also der Oberbegriff, Wan Tan kann ein Gericht davon sein. Es lässt sich mit der Frage erklären, wo der Unterschied zwischen Pasta und Spaghetti liegt.

Asiatische Teigtaschen

Zutaten für die Teigtaschen

Wan Tan Rezept Zutaten

  • 1 Packung WonTon (heißen so im Asialaden) Teigblätter
  • 600g gehacktes Schweinefleisch
  • 100g Mungobohnensprossen (frische)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 EL. frischen Koriander
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Öl zum frittieren

Zubereitung der Teigtaschen

Die Sprossen ganz klein schneiden bzw. hacken ebenso den Koriander, die Frühlingszwiebel und den Ingwer. Das Fleisch zusammen mit den fein gehackten Zutaten in der Küchenmaschine oder per Hand gut vermengen zum Schluss noch einen Esslöffel Sojasauce unterrühren.

Wan Tan falten Dim Sum

Die Wonton Blätter vorsichtig auf die Arbeitsfläche legen und einen Esslöffel der Füllung in die Mitte geben. Die Ränder des Blattes um die Füllung herum nach oben drücken, bis die Füllung gut umschlossen ist. Das Blatt schön andrücken, sodass sich die Ränder oben fast berühren, die Füllung sollte aber noch zusehen sein. Die Dim Sum nun auf die Arbeitsfläche stellen und leicht nach unten drücken, so das sie von alleine aufrecht stehen.

Wan Tan dämpfen

Dampfaufsatz Jupiter MycookDim Sum – Wan Tan`s Dünsten

Eine gesunde Variante Dim Sim zu genießen und dazu noch lecker. Wir haben beide zur Vorspeise angeboten und die gedünsteten sind richtig gut angekommen.

Ich habe die Wan Tan Päckchen einfach im Dämpfaufsatz der Mycook Küchenmaschine von Jupiter gedämpft. In 6 Minuten waren sie servierfertig.

In einem Topf auf dem ein Sieb gelegt wird es wohl auch gehen.

Frittierte Wan TanFrittierte Wan Tan TaschenWan Tan Taschen Frittieren

Öl in einem Topf oder Wok erhitzen, (wer eine Fritteuse hat diese auf ca. 160 Grad erhitzen). Nun mehrere Dim Sum`s ins heiße Öl legen und ca. 2-3 Minuten frittieren bis sie goldbraun sind. Herausnehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Sehr lecker und so knusprig.

Die Teigtaschen heiß servieren, je nach Geschmack kann man Sojasauce zum Tunken oder süß-sauer, süß-scharfe Soße dazu reichen.

Die Wonton Blätter können natürlich auch mit Hähnchen oder Meeresfrüchten gefüllt werden.

Wan Tan Selber machen

Viel Spaß beim Wan Tan selber machen.