Nachdem ich ewig den ‚kleinen Lord’ verpasst habe (vielleicht auch, weil ich ihn für wahrscheinlich kitschig hielt) und ihn dann vor vielen Jahren das erste Mal in Ägypten im Hotelzimmer gesehen habe (und ihn ganz bezaubernd fand!), genieße ich mittlerweile die Adventszeit mit ihren regelmäßig wiederholten Weihnachtsklassikern.

Weihnachtsfilme

Die beliebtesten Weihnachtsfilme im TV

Klar, 3 Haselnüsse für Aschenbrödel habt Ihr gesehen, den ‚Polarexpress’ mit Tom Hanks sicherlich auch. Ich liebe ja auch die herzerwärmende Geschichte von dem ‚Wunder von Manhattan’, in der der Weihnachtsmann erst verhaftet wird und dann – natürlich – doch noch wunderschön und magisch weitergeht. Lustig, gerade um es mit den Kids vor der Bescherung zu sehen, finde ich auch ‚Die Muppets Weihnachtsgeschichte’ und auch ‚Santa Claus’ mit comedy Star Tim Allen, dem unfreiwilligem Weihnachtsmann.

Sendetermine: http://www.fernsehserien.de/drei-haselnuesse-fuer-aschenbroedel/sendetermine

Letztes Jahr habe ich mit den Kindern ‚Die Hüter des Lichts’ gesehen, in dem neben dem Weihnachtsmann gleich mehrere legendäre Charaktere vorkommen, wie z.B. der Osterhose, die Zahnfee, der Sandmann und Jack Frost (hierzulande als Väterchen Frost bekannter) vorkommen. Auch dieser Film war ein wunderschöner Familienfilm.

Jedes Jahr wieder wird auch der etwas eigenartige ‚Grinch’ –Weihnachtsmuffel gezeigt, der natürlich weniger rührselig, aber doch lustig ist.

Kennt Ihr auch „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens? Sie spielt in London, Ende des 19. Jahrhunderts und handelt von diesem furchtbarem Geizhals, dem nacheinander drei Geister erscheinen: Der Geist der vergangenen, der gegenwärtigen und der zukünftigen Weihnachten und der Geizhals bekommt die wunderbare Chance auf einen Neu-Anfang.

Oder ‚Es ist ein Elch entsprungen?, kennt Ihr den? Falls nicht (und Ihr mit Euren Kindern gemeinsam lachen wollt): Unbedingt ansehen! Er ist sehr süß und sehr lustig!

Das trifft natürlich auch für ‚Schöne Bescherung’ zu, den ich auch immer wieder gern sehe, weil er so wunderbar chaotisch ist … und die eigenen Unzulänglichkeiten direkt viel niedlicher aussehen lassen.

Also, ich finde Weihnachtsfilme gehören echt zu Weihnachten und gerade die vielen Wiederholungen, die das Fernsehen jedes Jahr zeigt, sind inzwischen bei uns zu einer schönen Tradition geworden – und endlich sammelt sich die Familie mal wieder gemeinsam vor einem wärmendem Film ….

Euch eine wunderschöne Weihnachtszeit!