„Ich packe meinen Koffer, und nehme mit: eine blaue Hose. „Ich packe …eine blaue Hose, eine rote Jacke. Und so weiter und so fort. Gerade Frauen würden liebend gerne alles einpacken um am Urlaubsort für jede Laune und allen Situationen richtig gekleidet zu sein. Ein Überseekoffer OHNE Gewichtsbegrenzung wäre hier das „Non plus Ultra“.

Bisher habe ich immer ohne großes Nachdenken gepackt was zu einem peinlichen Erlebnis am Düsseldorfer Flughafen führte.

Um eine Nachzahlung für Übergepäck zu umgehen, musste ich vor schadenfrohem Publikum meinen Koffer umpacken. In dieser Sekunde habe ich mir geschworen demnächst überlegter zu packen.

Mein Koffer, was packe ich ein?

Koffer packenAlso habe ich mich und meine Bedürfnisse im Urlaub genau beobachtet und so kam folgenden Liste für den Koffer, für einen 14-tägigen Sommer-Badeurlaub zustande:

  • 2 Kleider aus Viskose oder Seide ( knitterfrei )
  • eine Jeans (die eine für alle Fälle ) , eine neutral Stoffhose ( z.B. Chino ), 2 Shorts ( uni und bunt ) , 1 Jeansrock
  • 1 Paar Walking-Shoes , 1 Paar schickere Schuhe für Restaurant & Party, 1 Paar Sandaletten , 1 Paar Badeschuhe
  • Blusen, Shirts & Tops aus Chiffon / Seide oder Viskose 8 natürlich knitterfrei ;-)
  • leichte Long Cardigan aus knitterfreien Material z.B. Viskose ( Universaltalent kann zum Kleid als Bolero geknotet und zur Jeans lang getragen werden ( gut für kühlere Abende wie auch gegen Sonnenbrand )
  • sportlicher Hoodie ( Sweatshirt Pullover )
  • ein Tuch ( peppt jedes Outfit auf und hilft, wenn es mal zieht )
  • Jogging Bekleidung ( wir wollen uns doch nicht gehen lassen … )
  • Unterwäsche , Badebekleidung & Strand-Tunika, Socken, Nachtwäsche
  • Kosmetika wird der Urlaubsdauer angepasst ( kleine Flaschen, Proben etc. )
  • Arzneimittel Grundausstattung ( Schmerz- und Fiebermittel , Fiebermesser, Durchfallerkrankung, Wundheilcreme )
  • Sonnenbrille, schützende Kopfbedeckung , Strandtuch und kleinen Handtuch
  • Lektüren ( ja, ich habe noch keinen e-Book Reader ;-( )

Für den Rest der Familie halte ich die Liste ähnlich. Das Strandspielzeug bleibt Zuhause und wird stattdessen vor Ort gekauft. Meist reicht eine günstige Luftmatratze, ein Eimer und eine Schaufel. Das Set wird dann am Ende an andere Gäste vererbt.

Beim Schmuck trage ich nur den, den ich bei der Anreise trage. Basics aus Perle & Leder passen sich den meisten Outfits an.

Wie packe ich ein?

Koffer GewichtEine weitere Gewichtseinsparung erhalte ich durch den Austausch meines 25 Jahre alten Hartschalenkoffers. Zwar stand er mir treu zu Diensten, dennoch spricht hohes Eigengewicht und minderer Komfort gegen ihn.

Die leichteren Koffer TrolleyKoffer Trolleys aus robusten Stoffen die es gerade aktuell bei Tchibo in der Themenwelt Taschen gibt sind handlicher, haben mobilere Räder, gute Verstaumöglichkeiten und funktionelle Details. Diesen Koffer mit Jacquard-Muster gab es bei Tchibo.

Während des Kofferpackens achte ich darauf, das schwere Stücke wie Jeans Bekleidung, Kosmetiktasche , Schuhe etc. nach unten kommen. Schuhe stecke ich in eine Schutzhülle und stopfe sie mit Socken aus. Blusen bzw. Bekleidung aus empfindlichen Materialien rolle ich zusammen, so zerknittern sie nicht. Freie Ecken fülle ich mit Wäsche aus. Abschließend decke ich alles mit einem Badetuch ab.

Was jetzt noch fehlt oder keinen Platz findet, muss ins Handgepäck oder Zuhause bleiben.

Entspannt schaue ich nun auf meinen nächsten Urlaub, der schon in Sichtweite ist.

Garantiert OHNE Gepäckzulage !!!