Ist der Hefeteig einmal gemacht kann man sein Zupfbrot auch schon mit vielen Leckereien belegen. Ich habe mich für Cashewkerne, Nougat, Schokolade und Butter entschieden, selbstverständlich kann man auch Haselnüsse, Mandeln oder Walnüsse verwenden. Auf den leckeren Nougat würde ich aber nicht verzichten.
Jetzt aber zu den Zutaten und wer mag kann sich die Zubereitung gerne im Video anschauen, viel Spaß dabei.

Zutaten für den Zupfbrot Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 75g Zimmerwarme Butter
  • 300 lauwarme Milch
  • 1 Tl Zucker
  • 30 g frische Hefe

Zubereiten

Der Hefeteig ist ganz einfach zu zubereiten. In die lauwarme Milch den Zucker und die Hefe geben, schön verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat.
Zum Mehl das Salz und die Butter geben und die nun die Milch-Hefe Mischung zu geben. Die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verrühren ca. 6-8 Minuten. Den Teig nun ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Zupfkuchen Zupfbrot

Für die Zupfkuchen Füllung

  • 150 g Schnittfestes Nougat
  • 100 g Zartbitter Schokolade
  • 80 g Cashewkerne
  • 120 g Butter

Die kalte Butter und das kalte Nougat in kleine Würfelschneiden, die Schokolade grob hacken. Um einen doch leckeren Geschmack an die Nüsse zu bekommen, diese in einer Pfanne ohne Öl kurz an-rösten, dann ebenfalls grob hacken.

Zubereitung des Zupfkuchens

Den gegangen Teig zu einem Quadrat ausrollen und mit den Zutaten belegen,
Die Teigplatte nun in ca. 5 Streifen schneiden und übereinander legen .

Nun diesen Stapel in 4-5 Stücke schneiden und quer in eine eingefettete Kastenform legen.

Den Zupfkuchen zugedeckt nochmals für ca. 20 Minuten gehen lassen.

Jetzt kann der süße Zupfkuchen für ca. 35 Minuten in den Backofen , nach 20 Minuten das Zupfbrot mit Backpapier bedecken und bei gleicher Temperatur fertig backen.

Backofen: 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober/Unterhitze
Backzeit: 35 Minuten

In der Zwischenzeit etwas Schokolade mit Kokosfett oder etwas Öl im Wasserbad schmelzen. Eventuell noch vorhandene Cashewkerne leicht anrösten und damit das fertige Zupfbrot garnieren.
Die Schokolade über das Süße Brot träufeln.

Schon der Anblick lädt zum schlemmen ein :-) Viel Spaß beim Backen