Allerdings lassen sie sich nach der Wäsche, aufgrund des umlaufenden Gummis,  nicht so schön zusammenlegen wie herkömmliche Laken.

Bis dato habe ich die Spannbetttücher nach der Wäsche ( ungebügelt ) „grob“ gefaltet oder gar gerollt in Schubladen verstaut. Mit dem Ergebnis, das mich der Anblick der Chaos Schublade jedes Mal verärgerte. So beschloss ich zukünftig mehr Energie aufzuwenden um für „geordnete Verhältnisse“ zu sorgen. Durch einen Tipp meiner Mutter, kam ich in nur wenigen Schritten, zu einen ( für mich ) ausreichenden Ergebnis für ein gefaltetes Spannbettlaken.

Spannbettlaken falten

Spannbettlaken falten: 6 Steps zum Erfolg:

  • Step 1: Breite das Spannbetttuch mit der rechten Seite nach oben aus und greife von innen in 2 Ecken. Hierbei ist es egal, ob das Spannbetttuch längst oder quer gelegt wird.
  • Step 2: Fasse nun in die gegenüberliegenden Ecken ( hierbei halbiert sich das Tuch in der Länge ) und stülpe die Ecken ineinander.
  • Step 3: Richte nun die Seiten sowie die Oberkante rechtwinklig zueinander aus,  so das ein Rechteck entsteht.
  • Step 4: Falte anschließend die Seitenteile zur Mitte ( bei Übergrößen Schritt wiederholen ). Dabei halbiert sich die Breite des Lakens.
  • Step 5: Jetzt nur noch in der Länge falten bis das gewünschte Format erreicht wird.
  • Step 6: Du hast es geschafft! Herzlichen Glückwunsch ;-)

Spannbettlaken gefaltet

Die Anleitung ist für alle Größen vom Kinderbett bis Übergröße anwendbar.
Viel spaß beim Bettlaken falten.