Nichts mehr verpassen:
» Du findest mich auch hier auf meiner youtube Koch und Backsendung, ich freu mich auf dein Abo. «
» Leckere Videos und sinnvolle Tipps «
Beas Rezepte und Ideen

Neckermann zum Beispiel setzt in Zukunft nur noch auf den Onlineshop.

Für die, die mit den dicken Katalogen aufgewachsen sind, ist es schon seltsam, das es bald keinen mehr geben wird, Neckermann hat den dicken Hauptkatalog schon eingestellt. Für mich als Internet Junkie wird es kein Problem, dennoch ist es schön in einem Katalog zu stöbern.

BonprixBonprix Katalog flattert regelmäßig ins Haus, aber wie lange noch

Regelmäßig bekomme auch ich Kataloge zu geschickt. Bei einer Tasse Kaffee ist es auch immer ein Vergnügen in ihnen zu blättern. Auch wenn ich aus dem Katalog nichts bestelle.

Das hat allerdings nichts mit der Mode zu tun die dort angeboten wird, sondern viel mehr damit, dass ich keine Katalog Bestellerin bin. Ich treibe mich doch eher in Online Shops rum.

Aber erst einmal bleiben wir beim Katalog und ich finde es gut das es diesen (noch)gibt. Man darf ja nicht vergessen, dass immer noch nicht jeder die Möglichkeit hat ins Internet zu gehen und das Blättern im Katalog hat ja auch seinen Reiz.

Bonprix z.B. ist immer im aktuellen Mode Trend und das zu einem günstigen Preis. Damen, Kinder und Herren Mode wird super schick präsentiert und es werden immer schöne Kombinations- Möglichkeiten gezeigt. Bonprix macht es seinen Kunden leicht sich gut zu kleiden. Das besondere an ponprix ist wohl, das alle Größen einen Preis haben. Ob ich nun eine Bluse in Größe 36 oder in 42 bestelle, ich bezahle immer den angegebenen Preis. So kann man auch mit einem kleinen Geldbeutel, modisch und schick gekleidet sein.

Stöbern im Katalog

Der Katalog kommt in regelmäßigen Abständen bequem nach Hause. So wird man automatisch über den nächsten Modetrend zur Session informiert. Ich weiß, dass wenn ein Katalog hier liegt auch jeder mal rein schaut. Dann werden gerne die gewünschten Kleidungsstücke mit Kreuzen versehen. Das kann einem schon mal einen guten Einblick in die Wünsche der Familien Mitglieder geben. Die Kataloge sind in Kategorien unterteilt und wie sollte es anders sein, beginnt jeder mit der Damenmode und endet mit der Kategorie Wohnen.

Es hat schon was nettes sich an den Tisch zusetzten oder gemütlich auf der Couch zu liegen und im Katalog zu stöbern. Die Objekte der Begierde, können sowohl mit der Bestellkarte per Post, wie auch telefonisch bestellt werden und kommen dann bequem nach Hause. Sollte etwas nicht gefallen oder passen, wird es auch wieder vom Versand bequem zu Hause abgeholt.

Shoppen im Onlineshop der Kataloge

Der Onlineshop hat im Gegenzug zum Katalog seine Vorteile. Man kann sofort in die Kategorie die einen am meisten interessiert gehen und dort gezielt nach einem Kleidungsstück suchen. In der Sitebar hat man meist die Möglichkeit eine Vorauswahl zu treffen, dort kann man die Größe, Farbe, Preis- Vorstellung, Marke und Kleidungsstück z.B Bluse, Jeans usw. eingeben und bekommt alle Ergebnisse angezeigt. So muss man sich nicht alles ansehen, was einen vielleicht nicht zusagt. Der Wechsel innerhalb der Kategorien ist auch nur ein Mausklick, so kommt man schnell von der Damenmode zur Herren oder Kindermode.

In Onlineshops sind die einzelnen Kategorien meist sehr übersichtlich in der oberen Leiste aufgeführt, die beim anklicken nochmals unterteilt sind. So findet man sich sehr gut zurecht. Auch einen Button für Angebote ist dort zu finden, so kann man immer mal schnell ein Schnäppchen machen. Aktuelle Sale Angebote, bekommt man in einem Katalog natürlich nicht mit.

Das ausgesuchte Teil, ob Kleidung, Schuhe oder Wohn- Accessoires kommt via Mausklick einfach in den Warenkorb, der jeder Zeit bearbeitet werden kann, so kann man schon mal eine Vorauswahl treffen. Beim letztendlichen bestellen, werden nur noch die Daten eingegeben und dann muss man auf seine Sachen auch nicht mehr lange warten.

Fazit: Katalogversand oder lieber Onlineshops

Für mich müsste es keine Kataloge mehr geben. Und die Generation die nach mir (uns) kommt, ist mit dem Internet groß geworden, die kommen nicht mehr auf die Idee, den Katalog im Haus zu suchen, sie schauen automatisch im Netz nach.

Ich denke das es die Versandhäuser, die nicht aufs Internet setzen, schwer haben werden. Auch wenn es heute noch Menschen gibt die keinen Zugang zum Internet haben und auf den Katalog Einkauf angewiesen sind, wird sich der Onlineshop durchsetzten. Gerade die Kaufkräftigen Zielgruppen sind im Netz zuhause und die wenigen Prozent die es nicht sind, werden keinen Großen Konzern aufrecht halten können.

Nutzt Ihr noch Kataloge zum bestellen ?