» Folge mir auch kostenlos hier auf youtube, für neue Rezepte. «

Mein neues Video:

Steppdecken Kuchen backen


Es gab eine Zeit, da habe ich gerne meinen Po versteckt, mittels eines Pullovers der um den Po gebunden war. Warum ich das gemacht habe weiß ich gar nicht, vielleicht fand ich ihn einfach zu dick. Das ist schon sehr lange her, heute würde ich das nicht mehr machen, zumindest nicht um ihn zu verstecken.

Als ich damals meinen Mann kennen lernte und wieder mal in mein altes Verhalten zurück fiel, hat er sich jedes mal kaputt gelacht und mir versichert, dass ich nichts zu verstecken habe. Heute kann ich darüber selber nur schmunzeln, und deshalb fand ich die Studie über den Popo sehr amüsant.

Der Hintern: Frauen verschätzen sich oft
Die eigene Wahrnehmung des Gesäßes scheint vielen Frauen schwer zu fallen. Eine Fotografin startete einen Test und dazu eine interessante Fotoreihe. Vorab sollten 7 Frauen im Alter zwischen 23 und 50 Jahren ihren Po beschreiben. Von rund und knackig bis weich und platt war so ziemlich alles dabei, eine fand sogar, dass sie einen Playboy Hintern hat.

Danach wurden alle Popos fotografiert und die Damen sollten dann ihren eigenen wieder erkennen. Das fiel der Frau die ihren für den schönsten hielt dann doch sehr schwer.

So kann man sich verschätzen, was den eigenen Hintern angeht, na ja so oft sieht man hin ja auch nicht direkt von hinten.
Dennoch sollte man Unterschiede machen finde ich, die einen haben eins oder mehrere Kinder, die anderen keine, dann spielt das Alter natürlich auch eine Rolle, zwischen 23 und 50 ist schon ein große Spanne.

Auf den Po wird immer geschaut
Aber eines steht definitiv fast, alle Frauen machen sich doch ihre Gedanken zu ihrem Hintern und tun einiges dafür, dass er schön in Form bleibt.
Ist mein Po zu groß? Ist mein Po zu klein und flach? Wie bekomme ich meinen Po weg?

Und dafür gibt es ja auch einige Übungen, wie zum Beispiel die Bauch, Beine, Po Übung, die ich schon mal vorgestellt habe.

Über eines sollten sich Frauen bewusst sein, unser Po wird jeden Tag angeschaut und bewertet, nicht nur von Männern. Frauen unter sich sind vielleicht noch ein wenig gnadenloser als Männer. Männer schauen sich gerne als erstes den Allerwertesten an, das kommt wahrscheinlich noch aus der „Jäger und Sammler“ Zeit, wegen des gebärfreudigen Beckens. Aber auch heutzutage scheint es das wichtigste an einer Frau zu sein.

Wie auch immer, egal ob rund, breit, Apfel oder Birnen Form, flach, weich oder knackig, jeder muss sich selber wohl fühlen und wenn nicht dann heißt es halt mehr Sport treiben und wenige Schokolade essen.