Am letzten Ferienwochenende war es so weit: Wir machten uns gut gelaunt und voll gepackt auf den Weg nach Holland. Der Centerpark ‚Het Heijderbos’ liegt direkt hinter der deutschen Grenze und ist leicht zu finden. Wir hatten ein Haus gemietet, dass wir aber am Freitag erst um 15.00 Uhr beziehen konnten. Das war schade, immerhin hatten wir jede Menge Lebensmittel dabei und es war, erinnert Ihr Euch, dieses super heiße Wochenende! Zum Glück wussten wir das vorher, so dass wir uns Kühlboxen zusammen geliehen haben, noch einen schattigen Parkplatz erwischten und schon um 10.30 Uhr das erste Mal im Aqua Mundo waren. (Unsere Schwimmsachen hatten wir separat gepackt :-)

Endlich! Das Aqua Mundo … aber was ist das eigentlich?

Aqua MundoDas Aqua Mundo, quasi die Hauptattraktion des Parks, ist wirklich ziemlich gelungen! Es gibt riesige tropische Pflanzen, ein Wellenbad – mit allerdings nur kleinen Wellen – mehreren Whirlpools, eine Art Grotte, in der man Korallen und sogar Schwarzspitzenhaie hinter Glas bewundern kann (Schwimmbrille mitnehmen!), eine rasante Tunnelrutsche und die Wildwasserbahn, die sich ebenso schnell wie malerisch durch die ‚Landschaft’ schlängelt. Ich habe mich zwar fast jedes Mal irgendwo gestoßen, aber Spaß hatte ich trotzdem. Später entdeckte ich dann, dann man an zwei Stellen aussteigen kann, bevor das letzte und heftigste Stück der Wildwasserbahn kommt. Das machen auch viele Kinder so … und ich schließlich auch, als ich genug blaue Flecken hatte.

Im Aqua Mundo gibt es ein Schnellrestaurant und sogar eine Sauna, die ich mir bei der Hitze aber gar nicht erst angeschaut habe. Das Meiste ist überdacht und diesmal, weil das Wetter so gigantisch toll war, wäre ein wenig mehr Außenfläche schön gewesen. Es gibt zwar auch ein Becken draußen, an dem sich eine Liegewiese anschließt, aber beides war auf Grund der in Holland eher seltenen fast tropischen Temperaturen schnell voll.

Die Kinder hatten jedenfalls einen riesen Spaß! Für alle Kinder ohne Schwimmabzeichen gibt es ausreichend Schwimmwesten, die man sich kostenlos leihen kann. Ich hätte mir noch gewünscht, irgendwo auch mal ein paar Bahnen ziehen zu können, aber dafür ist das Center Park zu sehr auf Spaßbad ausgerichtet. Wirklich angenehm ist auch die Akustik im Aqua Mundo, kein Vergleich mit normalen Schwimmbädern!

Und wie wohnt man im Center Park?

Um 15.00 Uhr holten wir dann unser Auto, mit dem wir zum Ausladen bis zu unserem Haus vorfahren durften. Dort empfing uns ein starker Reinigungsmittel-Geruch, der tatsächlich fast zwei Tage hartnäckig blieb! Unser Haus, Kategorie ‚Comfort’, es gibt auch ‚VIP’ und ‚Premium’ war zweckmäßig, groß genug und hatte sogar eine Terrasse, auf der uns morgens die Vögel und eine sehr süße Katze besuchten! Leider hatte es keinen Ofen (ja, ich weiß, stand im Kleingedruckten, habe ich aber überlesen und blieb auf unseren Aufbackbrötchen sitzen). Die Küche ist voll eingerichtet, es gab sogar ein kleinen Präsentkoffer, mit ein paar Keksen, zwei kleinen Dosen Bier, zwei Haushaltschwämmen, eine (!) kleine Kräutersalzprobe und zwei kleinen Deos, für Sie und für Ihn. Ein bisschen Spüli, Salz, Zucker und mehr als eine angebrochene Rolle Klopapier wären auch schön gewesen!

All das gibt es allerdings in dem sehr gut ausgestatteten Supermarkt im Market Dome zu kaufen. Hier kann man auch richtig nett essen gehen, für fast jeden ist etwas dabei. Man kann sich auch Fahrräder, Fun-Bikes, Quads etc. ausleihen, nicht ganz billig, aber spaßig und bei dem großem, gepflegtem Gelände auch zwischendurch sinnvoll.

CenterparkSo kann man z.B. zum Spielplatz radeln oder zum See, wo man sich dann auch noch Tretboote leihen könnte. Dort in der Nähe ist auch der Dschungel Dome. Hier gibt es eine wirklich schöne tropische Landschaft, viele Klettermöglichkeiten für die Kinder und normaler Weise auch tropische Vögel, die aber jetzt wegen Umbaumaßnahmen woanders waren.

CenterparkImmerhin haben die Kinder noch einen Tukan entdeckt, der sich sogar ausgiebig von ihnen streicheln ließ! Wenn man frühzeitig reserviert, kann man hier auch frühstücken. Das ist bestimmt toll! Aber wir haben es leider erst zu spät entdeckt.

Abends gibt es im Market Dome erst Bingo, manchmal eine Kindershow und anschließend eine kostenlose Show, wir haben uns an einem Abend eine Art Musical angeschaut. Es war unterhaltsam und gut besucht, die meisten Gäste schlürften einen Cocktail, ein Glas Wein oder ähnliches und waren gut unterhalten.

Den nächsten Tag verbrachten die Kinder wiederum fast ausschließlich im Wasser, während wir glücklich eine Liege im Außenbereich ergatterten. Abends waren wir noch bowlen: In einem klimatisiertem Saloon, war leider auch nicht so billig, aber hat viel Spaß gemacht. Überhaupt kann man noch jede Menge Activities buchen: Reiten, klettern, Tennis, Mini Golf, Bogenschiessen, Seilbahnrutschen …)

Also, insgesamt war’s wirklich schön! Die Kinder haben sich gut ausgepowert und wir haben das ruhige, angenehme Leben in der gepflegten Anlage genossen.Wir alle fanden auch ein langes Wochenende ideal. Ich kann zumindest diesen Center Park – den einzigen den ich bisher kenne – empfehlen. Es gibt natürlich auch noch ähnliche Parks, so z.B. Landal-Parks (s. auch landal.de), die sind insgesamt sogar preiswerter, haben dafür aber nicht so ein tolles Badeparadies.

Kennt jemand von Euch noch andere (Center) Parks? Wie war’s da? Und wart Ihr schon mal in einem Landal Park? Immerhin sind ja schon bald wieder Herbstferien und ich liiiebe es, Urlaub zu planen!!