Rezepte – Ganz Neu:
» Du findest mich jetzt auch hier in meiner Koch und Backsendung, ☜ ich freu mich auf dein Abo. «
» Leckere Videos und sinnvolle Tipps «
Beas Rezepte und Ideen

Eine echte französische Choco Tarte wird mit einem Mürbe Teig gebacken und die Füllung sollte im Kern noch leicht fluffig sein.

Tarte au Chocolat

Da das richtige Rezept zu finden ist gar nicht so leicht. Viele backen eine Tarte aus einer Masse, was, wie ich gelesen habe nicht viel mit einer echten französische Tarte zu tun hat. Aber wenn man sich schon die Mühe macht eine zu backen, dann aber auch richtig.

Tarte Chocolate ZutatenNun gut, Stift und Blatt bereit legen, damit die Tarte au Chocolat Zutaten direkt auf den Einkaufszettel landen :)

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl / 125 g Butter / 70 g Zucker / 1 Ei

Zutaten für die Schokoladencreme:

300 g Schokolade / 80 g Butter / 1 Becher Creme Fraiche / 40 g Zucker / 4 Eier

Mürbeteig

Zuerst wird der Mürbeteig geknetet. Dafür das Mehl mit dem Zucker verrühren und die Butter zugeben. Dann das Ei dazu rühren, den Teig nun, abgedeckt, für eine Stunde in den Kühlschrank stellen und dort ruhen lassen.

Schokoladencreme

Zusammen mit der Butter wird die Schokolade im Wasserbad geschmolzen. Wenn sich die beiden verbunden haben und geschmolzen sind, etwas abkühlen lassen und die Creme Fraiche unterrühren.

Nun werden die Eier mit dem Zucker schön cremig gerührt, erst dann unter die Schokoladenmasse geben und verrühren.

Jetzt wird aber gebacken

Wenn die Ruhezeit vorüber ist, den Mürbeteig so ausrollen das er in die Tarte Form oder Backform passt. Den Teig nun in die eingefettet Form legen und bei 180 Grad, 20 min Blindbacken.

Nun den Boden aus dem Backofen nehmen, die Schokoladencreme mit den Hülsenfrüchten tauschen. Die Tarte nochmal bei 180 Grad 20 min fertig backen. Nach dem Backen auskühlen lassen, aus der Form heraus holen und mit Puderzucker bestreuen.

Neben Sahne, schmeckt frisches Obst sehr lecker zur französischen Tarte au Chocolat. Hier noch ein kleiner Backtipp.

Für alle die noch nichts vom BlindbackenBlindbacken gehört haben

Wenn man nicht möchte das der Teig beim Backen, blasen schlägt oder hoch kommt, backt man blind. Dabei soll zwar der Rand aufgehen können, der Boden aber flach bleiben. Dafür legt man Backpapier auf den Teig und verteilt darauf Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen usw.)

Nach dem Backen einfach wieder entfernen und die Füllung hineingeben. So bleibt der Teig am Boden und in Form.