Beas Rezepte und Ideen Youtube Kanal

Für mich, und natürlich meinen Kindern,  gehört Backen einfach zur Vorweihnachtszeit. Letztes Jahr habe ich etwas spät damit angefangen, das passiert mir dieses Jahr nicht mehr. Wer rechtzeitig mit dieser leckeren Tradition beginnt, hat nachher auch keinen Stress.

Heute morgen bin ich schon um acht Uhr aufgestanden, hab mich erst mal mit Kaffee wach gerüttelt und  mir dann meine Rezepte vorgenommen. Dieses Jahr fange ich mit meinen Lieblingskeksen an. Klassische, einfach Butterplätzchen nach einem Rezept meiner Oma.

ButterplätzchenDie standen ganz oben auf meine „to do“ Liste. Da ich viele Kekse habe, die ich sehr gern esse, aber auch die Kinder Wünsche äußern, muss ich das immer nach Plan machen, sonst artet das Backen in Chaos aus. Ich lege mir die Zutaten zurecht und lege dann los.

ButterplätzchenFür die Butterplätzchen braucht man:

  • 250 gr. weiche Butter oder Margarine
  • 250 gr. Zucker
  • 2 Eier
  • 500 gr. Mehl

Für die Glasur der Plätzchen mische ich Puderzucker mit Zitrone und ein wenig Wasser, dann lässt sich die Glasur besser auftragen.

Erst mische ich das Backpulver mit dem Mehl. Dann Butter, Zucker und die Eier mit dem Mixer verrühren. Das Mehl-Backpulver-Gemisch darüber sieben und unterrühren.
Man kann den Teig ein paar Stunden stehen lassen, dann lässt er sich besser verarbeiten. Muss man aber nicht.

Damit die Butterplätzchen schön dünn werden, den Teig dünn ausrollen, ausstechen und bei 200 Grad 5 – 8 Minuten backen.

Die Ränder sollten leicht braun sein. (Ich mag es aber auch gern, wenn sie etwas dunkler sind) Die Kekse sind nach dem Backen noch etwas weich, aber beim Abkühlen werden sie härter. Wenn man die Glasur aufgetragen hat, kann man die Butterplätzchen noch hübsch dekorieren, mit Zuckerperlen oder Schokostreuseln.

Guten Appetit!